Mallorca

Mallorca Soulmate – Der Sehnsucht ein Gesicht geben Und die zauberhafte Natur Mallorcas vom Sofa aus entdecken

Restaurant Nama in Deia auf Mallorca - Tipp für moderne asiatische Küche im Tramuntana mit fantastischem Blick auf die Berge

So groß ist momentan die Mallorca Sehnsucht und hinzukommt die Ungewissheit eines baldigen Wiedersehens. Doch ein positives Gefühl hat sich diese Woche über das negative gelegt, die Freude, dass die Balearen Inseln Mallorca, Menorca und Ibiza ab kommenden Montag bereits in die Phase 1. der geplanten Lockerungen starten dürfen. Während das Festland noch warten muss, da es schlimmer betroffen war.  Eine Übersicht der geplanten 4 Phasen, findet Ihr beim Inselradio. Ihr und ich harren also weiter geduldig aus, wie es weiter geht und bleiben frohen Mutes. So habe ich auch die Reaktionen von Euch zu meinem letzten Post erhalten.

Für all die, die Ihrer Sehnsucht ein Gesicht verleihen möchten, habe ich mir was ausgedacht. Für Facebook habe ich einen Rahmen erstellt, mit dem Ihr Eure Profilfoto aufhübschen könnt. Mallorca Soulmate habe ich es genannt, denn wir sind ja alle mit der Insel seelenverwandt. Wer sein Facebook Profilfoto damit schmücken mag, findet den Rahmen unter diesem Link.

Des Weiteren habe ich einen Tipp für einen wunderschönen Naturfilm für Euch. Der Filmemacher Rubén Casas Oché hat vier Jahre lang die Artenvielfalt auf den Balearen beobachtet und dabei einen Kinofilm und eine vierstündige TV-Serie produziert, die noch nicht ausgestrahlt wurde. Er lebt auf Mallorca in der Inselmitte und während der Frühling auf der Insel erwachte, hat er an all die Städter im Lockdown gedacht und beschlossen, die erste Folge seiner Serie „Secretos salvajes de Baleares – Primavera“ (Wilde Geheimnisse der Balearen – Frühling) online zu stellen.

Zu zauberhafter Musik und der meditativen Stimme des Autors sind fantastische Aufnahmen aus der Luft oder unter Wasser zu sehen, von den Bergen und der Küste, Nahaufnahmen von Feldern und Wäldern. Geierküken wachsen hochoben in ihren Nestern an der Steilküste heran, Igel und Schildkröten erwachen aus dem Winterschlaf, rote Thunfische kommen vom Atlantik her, um sich im Meer rund um die Balearen fortzupflanzen. Leider ist das Naturwerk nur auf Spanisch zu sehen, aber die Bilder sprechen für sich.

Ihr Lieben, das waren meine Tipps für heute. Nicht wie gewohnt zum Nachreisen auf der Insel, aber zum „Flagge zeigen“ auf Facebook und für das heimisch Sofa um sich auf die Insel träumen.

Ich wünsch Euch was,

Mona

 

PS: Du möchtest keinen Mallorca Tipp verpassen?
Mit dem Newsletter verpasst Du keinen meiner Beiträge mehr. Einfach am PC weiter oben auf der rechten Seite oder am Handy weiter unten Deine Mailadresse eintragen. Den Newsletter abonnieren und keinen Mallorca-Tipp verpassen.

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar