Dies & Das

Kochkurs mit Nelson Müller und Einblicke in die Sterneküche

Kochkurs Nelson Müller Body and Soul Essen

Auch wenn wir schon die Ehre hatten, den ein oder anderen Promikoche kennenzulernen und in die Künste eines Sternekochs eingeweiht wurden, ist es doch jedes Mal aufs Neue aufregend, einen Starkoch zu treffen. So war es an einem Freitag im Februar wieder soweit, dass André und ich uns auf den Weg nach Essen in die „planbar4“ zu „Food & Flavour“ machten, denn dort finden regelmäßig Kochkurse mit Nelson Müller statt. Das Thema des Abends hieß, angelehnt an sein Kochbuch, „Body & Soul“. Mit weiteren 20 Teilnehmern wurden wir mit einem Glas Prosecco in der stylishen Atmosphäre der „planbar4“ empfangen und nach einer kurzen Begrüßung von Nelson Müller, der Vorstellung seiner zwei Beiköche, des heutigen Menüs und einer Vorstellungsrunde der Teilnehmer hieß es schon, Hände waschen, Schürze um, los geht’s.

Kochkurs Nelson Müller Body and Soul Essen

Jeder konnte sich selbst aussuchen, wobei er helfen möchte und ich habe mich erfolgreich um das Filetieren des ganzen Kabeljau und um das Auslösen der Wachteln und Stubenküken gedrückt. Wenn ein Sternekoch es vor macht, heißt es noch lange nicht, dass man ich das hinterher unter den Augen von 25 Personen kann. André war im Team „Curry – Zitronengras Suppe mir Garnelen“ und ich habe mich dem Grillgemüse gewidmet, der zum „Ofen-Kabeljau in Chili-Vinaigrette“ gereicht werden sollte. Gemüse schneiden mache ich mit links, aber Hallo, wir sind hier in der Haut Cuisine und da wird nicht drauflos geschnippelt, da ißt das Auge mit. Unter der Anleitung von Nelson wurden die Zucchini zum Fächer, die Möhrchen bekamen eine geometrische Form und die Paprika wurden geschält und in gleich große Rauten geschnitten. Das Gemüse sah zum Schluss entzückend aus, aber ich gebe zu, dass ich diesen Aufwand privat nie betreiben werde, da für meinen Geschmack zu viel vom Gemüse für die Optik im Müll landete.

Kochkurs Nelson Müller Body and Soul Essen

Kochkurs Nelson Müller Body and Soul Essen

Das schöne war, dass kein Stress herrschte, zumindest für die Teilnehmer, denn zwischendurch wurde hier und da geschaut, was die Gruppen „Crépinette von Küken und Wachtel mit Graupenrisotto“ und „Geeister Grog und Windbeutel mit Akazienhonigsahne“ machen, am kühlen Weißwein genippt und sich sehr nett unterhalten. Es gab aber nicht nur für Augen, Nase und Gaumen eine besondere Erfahrung, nein, auch die Ohren wurden verwöhnt. Riccardo Doppio gab einen italienischen Klassiker mit Gesang und seiner Gitarre zum Besten. Eine wunderbare Kombination: Erstklassiges Essen und gute live Musik für Body & Soul.

Kochkurs Nelson Müller Body and Soul Essen

Kochkurs Nelson Müller Body and Soul Essen

An einer langen Tafel wurde dann das gemeinsam gekochte Menü genossen, der wunderbaren live Musik gelauscht und als der Wein sein Übriges tat, wurde sogar gemeinsam gesungen. Doch alle Teilnehmer hatten insgeheim gehofft, dass Nelson Müller höchstpersönlich das Mikrofon ergreift und er ließ sich nicht lange bitten. Mit Gitarre und seiner wunderbar souligen Stimme jagte er mir eine Wachtel äähhh…Gänsehaut nach der nächsten über den Körper. Der Mann hat viele Talente und neben dem Kochen ist es definitiv das Singen. Kurze Kostprobe gefällig? Dann klickt mal hier.
Kochkurs Nelson Müller Body and Soul Essen

Es war ein berauschender Abend für alle Sinne und eines unserer Highlights bei den Promikochkursen. Ein Häkchen haben wir schon hinter den Namen Johann Lafer, Patrick Coudert, Alfons Schuhbeck und Horst Lichter gemacht. Wobei der Tag mit Horst Lichter im letzten Jahr kaum zu toppen ist. Zu dem Zeitpunkt habe ich leider noch nicht gebloggt (geschweige denn davon geträumt einen eigenen Blog zu haben) und daher nun meine Frage an Euch? Soll ich Euch trotzdem hier davon erzählen und Euch die Fotos zeigen, obwohl das phänomenale Erlebnis nicht ganz aktuell ist? Schreibt mir Euer GO oder NO GO in die Kommentare, ich bin gespannt.

Ich wünsch Euch was,

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten
    petitmariette
    24. Februar 2014 at 12:20

    Sehr schöner Post. Ich finde es cool, weil ich alle Köche auch gern sehe. Ich hätte nichts dagegen von den anderen Köchen noch zu lesen. Mich interessiert es. LG Alex

  • Antworten
    Anonym
    24. Februar 2014 at 18:46

    Ganz klares go;-)

  • Antworten
    Anonym
    24. Februar 2014 at 21:06

    Auf jeden Fall!! LG Tine

  • Antworten
    Avenue de ChiChi
    25. Februar 2014 at 8:33

    Sehr schöner Post, schöne Bilder und Nelson Müller! Was will man mehr! Ich mag seine Art zu kochen total gerne, jedes mal denk ich boah die Kombi geht gar nicht und dann probiert… Mist geht doch �� Auch sein Restaurant die Schote ist immer ein Erlebnis oder die Besuche bei den Gourmetmeilen hier in der Ecke! Bin schon sehr gespannt auf sein neues Projekt! Ich würde sehr gerne auch mal Frank Rosin über die Schulter gucken!

    Liebe Grüsse
    Janina

  • Antworten
    Miss.Tammy
    25. Februar 2014 at 9:03

    GO, GO, GO 😀
    Klingt nach einem klasse Abend und das sieht herrlich aus!

  • Antworten
    Anonym
    26. Februar 2014 at 19:07

    Erzählen! 🙂 schöner Post, der Lust auf mehr und insbesondere den Kochkurs macht. LG Berit

  • Antworten
    *Molly*
    8. März 2014 at 18:47

    Ich habe dich eben erst entdeckt und bin hingerissen.
    Dieses Kochevent mit Nelson Müller – unglaublich!
    Lovely hugs
    Molly

  • Hinterlasse einen Kommentar