Alle Rezepte Dessert Drinks

Gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße

Werbung

Rezept gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße

Grillen! Hinter diesem einzigen Wort steckt so viel und es schwirren mir sofort zig Assoziationen durch den Kopf: Sommer, Freunde, Garten, tolle Rezepte und der Mann am Grill. Ja, in diesem Fall herrscht bei uns die klassische Rollenverteilung, die Küche ist mein Reich (in einigen Ausnahmefällen) und mein Mann André ist für’s Grillen zuständig.

Rezept gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße

Doch auch hier gibt es Ausnahmen, wie die Zubereitung eines Desserts vom Grill. Bei André kommt nur Fisch und Fleisch und auf Wunsch meinerseits Gemüse auf‘s Rost. Für den feinen Nachtisch lasse ich dann die Kohlen glühen. Mit Genuss essen, das macht der Herr der Flammen dann schon sehr gerne und am langen Wochenende, das uns allen ein oberknaller Wetterchen geboten hat, gab es gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße.

Rezept gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße

Die Marke Rotkäppchen hatte mich nämlich gefragt, welches Dessert vom Grill ich mit dem neuen Rotkäppchen Fruchtsecco zubereiten würde, unter dem Motto „Überraschend anders grillen und genießen.“ Aus der Auswahl von fünf Sorten habe ich mich spontan für Rotkäppchen Fruchtsecco Mango entschieden, denn eine frische Mango lässt sich auch wunderbar auf dem Grill zubereiten und mit Ananas und Kumquats ist die fruchtige Kombination für einen exotische Spieß perfekt. Damit es nicht nur fruchtig, sondern auch schokoladig wird habe ich eine Espresso-Schokoladen-Soße dazu gereicht.

Rezept gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße

Rezept gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße

75 ml Espresso

75 ml Sahne

75 g dunkle Schokolade

50 g Honig

20 ml Rotkäppchen Fruchtsecco Mango

ein Stengel mit frischer Minze

5 g Senfkörner

300 g Mangofruchtfleisch

300 g frische Ananas

4 Kumquats

Für die Espresso-Schokoladen-Soße den Espresso und die Sahne zusammen aufkochen. Die Schokolade fein hacken. Die heiße Espresso-Sahne nach und nach auf die Schokolade geben und glatt verrühren.

Für die Marinade den Honig und den Rotkäppchen Fruchtsecco Mango in einer flachen Schüssel zusammenrühren. Die Minzblätter fein schneiden, mit den Senfkörnern zur Marinade geben, alles vermengen.

Für die Fruchtspieße die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Ananas schälen, den Strunk ausstechen und ebenso in mundgerechte Stücke schneiden. Kumquats waschen und halbieren. Zuerst eine halbe Kumquat, dann die anderen Früchte abwechselnd auf Holz- oder Metall-Spieße stecken und mit einer halben Kumquat abschließen. Die Spieße sofort in der Marinade wenden, abdecken und gekühlt mindestens 30 Minuten marinieren.

Nach dem Ende der Marinierzeit die Spieße auf das Rost des heißen Grill legen und ca. 4–6 Minuten grillen, dabei wenden nicht vergessen. Zum Servieren die gegrillten Mangospieße anrichten und die Espresso-Schokoladen-Soße dazu reichen.

Rezept gegrillte Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße

Ja, ich kann Euch sagen, dass nach dem klassischen Grillvergnügen die gegrillten Mangospieße mit Espresso-Schokoladen-Soße als Dessert sehr gut ankam und wir es uns anschließend in unserem Gartenstrandkorb gemütlich gemacht haben. Hier ist die Abendsonne besonders lange und die Sonne geht langsam in der Ferne unter. Als Sundowner habe ich den Rotkäppchen Fruchtsecco Mango noch mit frischer Mango und Rosmarin in einem hübschen Glas serviert und der erste Sommerabend war perfekt.

Strandkorb-Sundowner mit frischer Mango und Rosmarin

1 halbe Mango

2 Zweige frischer Rosmarin

gut gekühlter Rotkäppchen Fruchtsecco Mango

Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen, klein schneiden und in Gläser geben. Ein Rosmarinzweig ins Glas geben und mit Rotkäppchen Fruchtsecco Mango auffüllen.

Auf einen langen, sonnigen, fruchtigen und wunderbaren Sommer, bei dem die Kohlen für’s Grillen nie aufhören zu glühen!

Ich wünsch Euch was,

Mona

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar