Dies & Das

Wir haben uns 15 Stunden (ja fünfzehn) durch München gefuttert

 

Gruß aus München Lebkuchenherz foodblogaward 180gradsalon

Mein Gefühl bei der Gewinnverkündung, des 2. Platzes in der Rubrik „Bestes Rezepte“, des Food Blog Award 2014 in Berlin werde ich nicht vergessen. Als Guido Weber, Koch und Blogger, die Laudatio auf das zweitbeste Rezept hielt, war bis zum Schluss der Laudatio nicht klar, wer gewonnen hat und als er den 180°SALON aussprach und mein Name fiel, war ich überglücklich und lief jubelnd zur Bühne. Für mich fühlte sich der 2. Platz an wie der 1. Platz, denn der Preis für den 2. Platz war ein kulinarisches Wochenende für zwei in München mit einem Kochkurs bei Andi Schweiger. Für mich mein persönlicher Traumgewinn!

Am vergangenen Wochenende war es dann endlich soweit. Am Freitag wurden André und ich per Flieger in die bayrische Landeshauptstadt eingeflogen und bei Kaiserwetter haben wir uns zunächst alleine zur Erkundungstour aufgemacht und ein wenig den Geldbeutel glühen lassen. Am Abend war unser Ziel ein Brauhaus in der Nähe des Hotels, welche Sabine auf Ihrem Blog Azurweiß wärmstens empfohlen hat. Das Wirtshaus in der Au war ein Volltreffer in Sachen Ambiente, Service und großartiger bayrischer Küche.

Dallmayr München Delikatessen foodblogaward 180gradsalon

Der Samstag startete dann mit allen 2. Platzierten Bloggerinnen und Begleitung um 8.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach ging es unter der charmanten Führung der beiden Food Blog Award Initiatoren Franz und Mathias zum Traditionshaus Dallmayr. In kleinen Gruppen wurden wir durch die vielen Delikatessen-Abteilungen geführt und das Dallmayr Team stand für Fragen jeglicher Art zur Verfügung. Ich kann Euch sagen, dass mein Foodie-Herz beim Anblick all der feinen Speisen und ansprechenden Delikatessen höher schlug und ich neidvoll zugeben muss, dass ich diese Vielfalt, Qualität und Exklusivität auch gerne bei uns vor Ort hätte.

Dallmayr München Delikatessen foodblogaward 180gradsalon
Dallmayr München Delikatessen foodblogaward 180gradsalon

Nach einem Glas Champagner mit Canapés und sympathischen Gesprächen mit dem Dallmayr Team ging es hinaus in die Kälte zur Schmankerltour mit der Stadtführerin von Weis(s)er Stadtvogel München. Dick eingemummelt lauschten wir der München-Expertin und neben der Geschichte Münchens waren die Highlights die kulinarischen Zwischenstopps. In der Schrannenhalle neben dem Viktualienmarkt durften wir drei bayrische Biersorten probieren und damit uns der Alkohol nicht direkt zu Kopf stieg, gab dazu es eine herzhafte Brotzeit.

Schrannenhalle Schmankerltour weisser vogel München Delikatessen foodblogaward 180gradsalon

Den Abschluss der Tour bildete ein kulinarischer Geheimtipp, wobei „Geheim“ wohl eher für die Touristen gilt. Denn vor dem Café Frischhut steht immer eine Schlange von Münchnern, die sich für die berühmten Schmalznudeln des Cafés Frischhut anstellen. Auch wir durften das zuckersüße Gebäck probieren und wenn ich an den lauwarmen Geschmack auf der Zunge denke, entlockt es mir jetzt noch einen tiefer Seufzer.

Schmankerltour weisser vogel München Cafe Frisch Viktualienmarkt foodblogaward 180gradsalon

Im Anschluss haben wir uns beim Tölzer Kasladen auf dem Viktualienmarkt eingefunden und wurden in das große Wissen der Käseherstellung eingeweiht und wie lässt sich das am besten veranschaulichen? Richtig, mit einer Verköstigung von fünf unterschiedlichen Käsesorten, ein großartiges Geschmackserlebnis.

Viktualienmarkt München Delikatessen foodblogaward 180gradsalon

Unser nächstes Ziel war der Höhepunkt unseres kulinarischen Tages. Andi Schweiger und seiner Frau Franzi durften wir in ihrer Kochschule Schweiger2 bei der Zubereitung eines 3-Gänge Menüs zusehen und ihn mit Fragen löchern. Mit viel Witz und Herzlichkeit erklärte Andi uns die Zubereitung von Chili-Eiscrème, Brandteig, Tafelspitz, Topfen und die Filetierung eines schottischen Lachses.

Andi Schweiger Kochschule München foodblogaward 180gradsalon
Andi Schweiger Kochschule München foodblogaward 180gradsalon

Das liebevoll angerichtete Menü haben wir im stylischen Ambiente des Gewölbekellers, in dem sich die Kochschule befindet, mehr als nur genossen. Es war unfassbar lecker und ob Fleischesser, Vegetarier oder Veganer, alle waren voller Begeisterung für die auf jeden abgestimmten 3-Gänge.

Andi Schweiger Kochschule München foodblogaward 180gradsalon

Mit bereits gut gefülltem Bauch ging es zurück zum Hotel. Frisch machen und in Schale werfen hieß es für uns alle, denn den Tag ausklingen lassen, wollten wir auf Einladung des Kempinski-Hotel Vier Jahreszeiten München, das vor 4 Tagen das Hotel-Restaurant Schwarzreiter eröffnet hatte.

Restaurant Schwarzreiter Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten München foodblogaward 180gradsalon

Wir bewegten uns ja bereits den ganzen Tag auf einem exklusiven Level und so wurde der Abend im Schwarzreiter auch weitergeführt. Ein Champagner Empfang und die herzliche Begrüßung steigerten die Freude auf das uns erwartete Menü. Die Aussage über das Credo des Schwarzreiter Chefkochs Christian Michel, junge, moderne bayerische Küche zu servieren, wurde mit den Gängen „Obst-Wiesn“ (Gänseleber, Apfel, Blüten), „Teich und Garten“ (Schwarzreiter, schwärze Nüsse, Sauerkraut) und Bayrisch Creme (Rhabarber mit weißer Schokolade) vollends umgesetzt.

Restaurant Schwarzreiter Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten München foodblogaward 180gradsalon
Restaurant Schwarzreiter Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten München foodblogaward 180gradsalon

Um 23:30 endete dieser einmalige Gaumenfreudetag und André und ich wählten statt des Taxis den kurzen Weg zu Fuß zugehen, um den Tag noch einmal Revue passieren zu lassen. Wir waren und sind uns einig, dass die 15 Stunden voller Genüsse, guter Gespräche und bleibenden Eindrücke unvergesslich bleiben. Daher auch an dieser Stelle erneut ein dickes Dankeschön an das Team des Food Blog Award 2014 und an die Sponsoren. Desweiteren eine herzliche Umarmung an die vier Bloggerinnen, mit denen wir so sehr die Zeit genossen haben. Jenni von monsiermuffin, Karin von Lisbeths, Yvonne von Freude am Kochen und Eva von Foodtastic, es war uns ein Fest mit Euch!

Ich wünsch Euch was,

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten
    Ein Dekoherzal in den Bergen
    5. März 2015 at 6:38

    AN zwoaten PLOTZ…ja do gratulier i da..
    des is ja super,,,,mei und MÜNCHEN
    mei HEIMATSTADL::::::jetzt griag i HEIMWEH..bläääääär—-
    TOLL was da alles erlebt hast,,,,
    des hat i ma ah alles gern angschaut,,,
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

  • Antworten
    Wonni
    5. März 2015 at 9:49

    Uiiii, du hast ja schon einen Bericht geschrieben, suuuuper!

    Es war so ein tolles Wochenende, Wahnsinn!

    Liebste Grüße Yvonne, nicht Veronika 😉

    • Antworten
      Mona vom 180°SALON
      5. März 2015 at 11:24

      Gottchen, entschuldige liebe Yvonne, sofort korrigiert. Liebe Grüße nach Wien!

    • Antworten
      Wonni
      5. März 2015 at 18:52

      Kein Problem *lach*

      Liebe Grüße in den Norden <3

  • Antworten
    Lisbeths
    6. März 2015 at 9:02

    Liebe Mona,

    was für ein Wochenende! Bei mir knistert es immer noch wenn ich daran denke;)

    So schöne Eindrücke, so liebe Menschen, so unglaublich viel Gastfreundschaft!

    Liebe Grüße aus Oldenburg,

    Karin

  • Antworten
    Guido Weber
    9. März 2015 at 16:50

    Hallo Mona,
    da scheint Ihr ja wirklich im bayrisch, kulinarischen Himmel gewesen zu sein. Das freut mich sehr!

    …und danke für die Verlinkung!

    ciao und bis bald mal, Guido

  • Hinterlasse einen Kommentar